News Erwachsenensport

Erfolgsformel „Tennis meets Nightlife“ bei den Sparkassen OPEN 2016

Die 23. Auflage des ATP-Tennisturniers Sparkassen OPEN in Braunschweig findet vom 02. bis 09. Juli 2016 beim Braunschweiger THC statt.

Der Countdown hat begonnen: Eintrittskarten ab 6 Euro sind ab 25. April im Vorverkauf erhältlich.

Wie in den glanzvollen Jahren zuvor – kurz vor Jahresende 2015 wurden die Sparkassen OPEN in London von der Association of Tennis Professionals (ATP) als erfolgreichstes Challenger Turnier der Welt ausgezeichnet – bilden auch bei der 23. Auflage Weltklassetennis, Musik und Unterhaltung die Erfolgsformel. „Wir wollen dem Publikum und den Spielern ein gleichbleibend hohes Niveau anbieten“, betont Harald Tenzer, Turnierveranstalter und Geschäftsführer der Brunswiek Marketing GmbH.

Für ihn und sein Team gilt, dass die inzwischen zum zweiten Mal ausgesprochene Auszeichnung der ATP weiterhin bestätigt werden soll. „Und schließlich sind die Sparkassen OPEN aus den Highlights der Veranstaltungskalendern der Region nicht mehr wegzudenken. Wir rechnen erneut mit rund 32.000 Besuchern an den zehn Veranstaltungstagen“, erklärt er.

Rahmenprogramm mit Fußball-EM

Im Rahmenprogramm bieten die Veranstalter der Brunswiek Marketing GmbH an neun Abenden Livemusik, den Sport Thieme Kids Day und das 18. Niedersächsische Tennisduell Wirtschaft gegen Politik. Musikalischer Headliner 2016 ist Stefanie Heinzmann am ersten Turniersamstag.

Aber auch die Fußball-Europameisterschaft wird in das Rahmenprogramm eingebunden: Die Viertel- und Halbfinalbegegnung mit deutscher Beteiligung werden auf der Großbild-Videowand in der Bühne präsentiert. Alle anderen Spiele können auf Bildschirmen im Gastrobereich verfolgt werden. „Tennis meets Nightlife meets Fußball“ heißt es also in diesem Jahr.

Für das größte Profitennisturnier Niedersachsens startet der Kartenvorverkauf ab 25. April. Das Tages-Ticket, nun auch inklusive Zugang zum Center-Court, kostet zwischen 8 und 25 Euro, das Abend-Ticket zwischen 6 und 16 Euro. Für 35 Euro ist die Eintrittskarte für den Qualifikations-Samstag (02. Juli) inklusive des von Volkswagen präsentierten Livekonzertes mit Stefanie Heinzmann zu haben. Das Abendticket für diesen Tag beläuft sich auf 29 Euro. Der Preis für Dauerkarten (Tagesticket) für den kompletten Veranstaltungszeitraum über zehn Tage liegt bei 139 Euro. Das Dauer-Abendticket liegt bei 99 Euro.

Ein besonderes Angebot hält der Titelsponsor Braunschweigische Landessparkasse in diesem Jahr erstmalig für seine Kunden bereit: Wer sein Ticket im Vorverkauf erwirbt und über ein Girokonto bei der Landessparkasse bezahlt, erhält einen Rabatt von 25%.

Eintrittskarten im Vorverkauf gibt es über ADticket unter www.adticket.de oder unter www.sparkassen-open.de. Als Vorverkaufsstellen stehen außerdem die Service-Center der Braunschweiger Zeitung, Salzgitter Zeitung, Wolfsburger Nachrichten sowie alle weiteren bekannten Vorverkaufsstellen und die Konzertkasse unter 0531-16606 zur Verfügung.

Nach dem sportlichen Auftakt mit der 32er-Qualifikation am Samstag und dem Konzert mit Stefanie Heinzmann (02. Juli) steht der Sonntag neben den Finalspielen der Qualifikation traditionell im Zeichen der Familie mit dem „Sport Thieme Kids Day“.

In der Turnierwoche dürfen sich die Besucher auf weitere musikalische Live-Acts freuen. Dazu gehören: Max and Friends (05. Juli), Miles Sanko aus London (06. Juli), Be Jane (07. Juli), Dauerbrenner Fresh Music Live (08. Juli) und zum Abschluss am Samstag 09. Juli, Ten Ahead.

ATP-Challenger-Serie als Sprungbrett

Die mit 106.500 Euro Preisgeld dotierten Sparkassen OPEN zählen zur ATP-Challenger-Tour, die mit 150 Turnieren rund um den Globus ausgetragen wird. Die Serie ist als „Sprungbrett“ für die Tennis-Stars der Zukunft angelegt, jeder Champion von Pete Sampras bis Roger Federer hat einst bei ATP-Challenger-Turnieren gespielt. Dass bei den Sparkassen OPEN in Braunschweig bereits einige Stars ihre Geburtsstunde auf der Profitour erlebten, zeigt die Siegerliste. Dort stehen unter anderem Gustavo Kuerten, Carlos Moya, Juan Carlos Ferrero, Tomas Berdych, Gaston Gaudio, David Ferrer und Stan Wawrinka. 2013 stand der junge Tscheche Jiri Vesely im Finale gegen Florian Mayer und 2014 triumphierte der damals erst 17-jährige Hamburger Alexander Zverev gegen den Franzosen Paul-Henri Mathieu und erreichte danach erstmals die Top 100 der ATP-Weltrangliste. Titelverteidiger ist der Serbe Filip Krajinovic, der im vergangenen Jahr als ungesetzter Spieler das Turnier gewann.

Die komplette Pressemappe finden Sie hier.