NTV Beach Tennis-Meisterschaften 2016

2017 werden die NTV Beach Tennis-Meisterschaften am Wochenende vom 29.-30.07.2017  in Horumersiel/Schillig stattfinden.

Alle weiteren Informationen, die Ausschreibung und Anmeldemöglichkeit wird in Kürze veröffentlicht.

Alle aktuellen Informationen zum Turnier findet man auf unserer Facebook-Seite unter "Beachtennismeisterschaften des NTV"

 

 

Spektakulärer Ballwechsel vom ITF-Finale 2016

  • Video

    Dateiformat: mov | Dateigröße: 27 MB | Veröffentlicht am 09.12.2016

NTV-Beachtennismeisterschaften 2016

"Schillig"es Spiel am Strand von Horumersiel

Es war ein kleines Jubiläum: Bereits zum 15. Mal wurden am Nordseestrand von Horumersiel die NTV-Beach Tennis Meisterschaften im Damen- und Herren-Doppel und Mixed durchgeführt. Und eine Premiere gab es auch noch in diesem Jahr: Erstmals wurde, parallel zur Meisterschaft, auch ein internationales Turnier mit ITF-Wertung angeboten. Gemeldet hatten 16 Herrenteams, die um erste Weltranglistenpunkte kämpften.

In der offenen Herrenkonkurrenz starteten 30, bei den Damen 20 und in der Mixed-Konkurrenz 36 Teams. „Damit konnten wir erneut eine Steigerung der Meldezahlen verzeichnen und darauf sind wir stolz“, sagt der NTV-Vizepräsident Vereins- und Sportentwicklung Reiner Beushausen. „Von der Integration eines internationalen Weltranglistenturniers erhoffen wir uns langfristig eine nochmalige Aufwertung des Turniers. Dennoch möchten wir aber den Breitensport- und gesellschaftlichen Charakter des Events beibehalten“, betont er.

Die Entwicklungen der Beach Tennis Meisterschaften im NTV sind dennoch unübersehbar. Bereits im vergangenen Jahr gab es mit der Einführung der international anerkannten Paddle-Beach Tennis Schläger, anstelle der normalen Tennisschläger, eine entscheidende Änderung. Dadurch sind längere und spektakulärere Ballwechsel möglich und auch der Aufschlag von oben ist erlaubt.

Zu den Neuerungen in diesem Jahr gehörte das zweistündige Trainingscamp im Vorfeld des Turniers. Hier nutzten die rund 30 Teilnehmer die Chance, sich auf dem ungewohnten Untergrund den letzten Schliff für das Turnier zu holen. „Das Trainingscamp war eine super Idee. So konnte ich vor meinem ersten Beach Tennis Turnier schon ein paar Erfahrungen sammeln und ersten Kontakt zum neuen Spielgerät finden, sowie gute Tipps von den anderen Teilnehmern ergattern“ reflektierte Studentin Larissa Hogrefe aus Göttingen.

Osnabrück sichert sich den Mannschaftspokal

Zum dritten Mal wurde ein Mannschaftswanderpokal ausgespielt. Die drei besten Teams aus einem Verein kamen in die Wertung. „Mit dem Mannschaftspokal wollen wir das Teamgefühl noch weiter stärken und versuchen mehrere Teams aus einem Verein zur Teilnahme zu motivieren“, unterstrich Beushausen. Den Pokal 2016 sicherte sich der TC VfL Osnabrück mit 65 Punkten mit deutlichem Abstand vor dem TC Sösetal-Förste. Der Verein trat damit die Nachfolge des in den vergangenen Jahren dominierenden TSV Havelse an, der dieses Mal fehlte.

Im Damen-Doppel siegten Christin Meyer und Sarah Bolsmann vom TC VfL Osnabrück, während sich Justus Herbert und Lars Bosselmann vom TC VfL Osnabrück den Titel im Herren-Doppel und Jannis Unland und Sarah Bolsmann aus Osnabrück die Meisterschaft im Mixed sicherte.

John Herrera und Sergio Jie Sam Foek aus Aruba siegen bei der ITF-Premiere

Die Premiere des ITF-Turniers gewann das DUO aus Aruba. Im Finale gab es ein drei Satz Krimi, welcher im Tiebreak 7:4 entschieden wurde. Für John Herrera war es der erste ITF-Titel während Foek sich den mittlerweile siebten ITF-Titel sichern durfte. Herrera und Foek lobten das Turnier („The organisation was good, everything else was good. We love this tournament.“) und freuten sich über die zahlreich erschienen Zuschauer („This tournament is very big and there are a lot of people“.) Die Zuschauer kamen von den umliegenden Stränden und feuerten alle vier Finalisten kräftig an, teilweise mit Laola-Welle.

Das deutsche Nummer 1 Doppel Oliver Munz Tobias Notter lobten ebenfalls das Turnier und wollen nächstes Jahr auf jeden Fall wieder teilnehmen und Revanche üben.

 

„Natürlich hoffen wir hier noch auf eine wachsende Teilnehmerzahl. Vielleicht wirkten im ersten Anlauf die Termini „ITF-Turnier und „Weltranglistenpunkte“ etwas einschüchternd, aber es kann wirklich jeder mitspielen“, betont Beushausen. Im nächsten Jahr soll auf jeden Fall auch eine Damenkonkurrenz zustande kommen.

Mit von der Partie war übrigens auch Boris Krumm, Chef von NTV-Partner Topspin. Er startete mit Jörn Duske, dem neuen Projektleiter Beach Tennis im NTV, ebenfalls beim ITF-Turnier.

Unterstützt wurden die NTV-Beachtennismeisterschaften von den NTV-Partnern Topspin und Wilson sowie Jever.