Verbands-News

Gelungener Zweitligastart beim DTV Hannover

Rückkehr in die 1. Damen-Bundesliga angestrebt

Wichtiges Mitglied des DTV-Kaders: Shaline Pipa aus der Tennisbase Hannover.

Das war ein lockerer Aufgalopp für die Tennisdamen des DTV Hannover in der 2. Bundesliga. Gegen die Zehlendorfer Wespen aus Berlin gab es zum Saisoneinstieg ein deutliches aber auch erwartungsgemäßes 9:0. Das Team mit der Schweizerin Patty Schnyder, Shaline Pipa, der Italienerin Elena Camerin, Anna-Lena Grönefeld, dem 16-jährigen Neuzugang Lena Greiner und Syna Kayser blieb dabei bereits in den Einzeln ohne Satzverlust.

„Es war der erwartete Pflichtsieg und es lief auch alles sehr entspannt und souverän“, zeigte sich Trainer Info Kroll mit dem Einstieg in die Bundesligasaison zufrieden. Alles andere als dieses deutliche Ergebnis wäre aber auch eine Überraschung gewesen, die Berlinerinnen gelten als klarer Abstiegskandidat. „Die wirklich schwierigen Gegner liegen alle vor uns“, betont Kroll. 

Für den Coach und das Team ist das Ziel im Jahr eins nach dem unglücklichen Abstieg  klar definiert. "Wir wollen sofort wieder aufsteigen“, sagt Geschäftsführerin Sandra Fritsch. Und der Kader des DTV lässt den Aufstiegsgedanken durchaus realistisch aussehen: Mit der Slovakin Jana Cepelova wurde die Nummer 90 der Welt verpflichtet. Ebenfalls neu im Team sind die Kroatin Jana Fett und Lourdes Domingo Lino (ESP), zurückgekehrt ist dazu Lenka Jurikova (SVK). Mit Patty Schnyder (SUI) und Anna-Lena Grönefeld wurden die ehemaligen internationalen Spitzenspielerinnen gehalten, Shaline Pipa, Maria Martinez-Sanchez (ESP), Elena Camerin (ITA) gehören seit zwei Jahren fest zum Team.

Mit den beiden jungen Neuzugängen Lena Greiner aus Gifhorn und Amelie Janßen vom HTV Hannover komplettieren auch Angelina Wirges, Alicja Rosolska (POL), Laura Bente, Syna Kayser und Anastazja Rosnowska den Kader.

„Mit dieser Meldung gehören wir zu den besten Teams. Prognosen sind aber immer schwierig, da aufgrund der internationalen Turniereinsätze nie sicher ist, wer nun wann spielen kann. Das gilt für unser Team ebenso, wie für unsere Gegner“, verdeutlicht Sandra Fritsch. Für die schwierigsten Begegnungen gegen TC DD Daumann Moers und den Marienburger SC wurde eine schlagkräftige Mannschaft aber schon gesichert.

Die weiteren Spieltermine des DTV Hannover

Do., 25.05.2017, 11:00 Uhr             TC Union Münster - DTV Hannover

So., 28.05.2017, 11:00 Uhr              TC DD Daumann 08 Moers - DTV Hannover

Sa., 03.06.2017 11:00 Uhr               DTV Hannover - THC von Horn und Hamm

Mo., 05.06.2017 11:00 Uhr               Marienburger SC - DTV Hannover

So., 11.06.2017 11:00 Uhr               DTV Hannover - LTTC RW Berlin

Adresse: Theodor-Heuss-Platz 6, 30175 Hannover