Verbands-News

2. Bundesliga Nord der Herren

Drei Niederlagen zum Auftakt für den Oldenburger TeV

Eine der wichtigsten Stützen des Teams: Michel Dornbusch.

Die Herren des Oldenburger TeV sind mit drei Niederlage in Folge in die 2. Bundesliga Nord eingestiegen. Gegen den TC Iserlohn unterlag das Team von Trainer Daniel Greulich mit 3:6, bereits nach den Einzeln hieß es 1:5. Es folgten am ersten Doppelwochenende der Saison zwei weitere 3:6 gegen Tennis Ewige Liebe BW Neuss und TP Versmold I.

Doch die schwierigsten Gegner liegen nun hinter den Oldenburgern, die zum vierten Mal in Folge in der 2. Bundesliga Nord starten. Und mit den beachtlichen dritten und vierten Plätzen in den vergangenen Jahren hat sich die Mannschaft fraglos in der zweithöchsten deutschen Spielklasse etabliert. „Das klingt nach souveränen Plätzen im Mittelfeld, aber alles war hart erkämpft. Letztlich konnten wir diese Platzierung durch eine überragende mannschaftlichen Geschlossenheit und die tolle Unterstützung des Heimpublikums erreichen“, schaut Trainer Daniel Greulich auf die vergangenen Jahre zurück.

In diesem Jahr heißt das Ziel Klassenerhalt. „Das wird noch schwieriger“, meint Greulich. „Die Aufsteiger sind gut aufgestellt und der Erstligaabsteiger Neuss bringt einen großen Namen und ganz viel Historie mit ins Spiel.“ Schwache Teams, gegen die sichere Siege einzuplanen sind, sind für Greulich nicht auszumachen und auch der Spielplan entspricht nicht unbedingt seinen Wünschen.

Personell wird sich die Mannschaft ähnlich wie im Vorjahr präsentieren. Den verlässlichen Stamm bilden Michel Dornbusch, Mattis Wetzel, Lasse Muscheites, Tillmann Erdbories und Gian-Luca Blöcker aus der eigenen Jugendarbeit, komplettiert durch Jonas König, der seit Jahren zum Team gehört. Erneut dazu gehören Maxime Chazal und sein Trainer Florian Reynet sowie Matjaz Jurman, der zum OTeV zurückkehrt. „Ebenso stehen uns auf der Spitzenposition mit Juan Pablo Paz (ARG, ATP 314), in der Mitte mit Thibaud Berland (FRA) und im unteren Bereich mit Timo Stodder (Berlin) drei extrem gute Alternativen zur Verfügung“, baut Greulich auf einen recht erfreulichen Kader.

Der Spielplan des Oldenburger TeV

So. 30.07.2017 11:00 Oldenburger TeV – Bielefelder TTC 1

Fr. 04.08.2017 13:00 Suchsdorfer SV - Oldenburger TeV

So. 06.08.2017 11:00 TC BW Berlin - Oldenburger TeV

Fr. 11.08.2017 13:00 Oldenburger TeV – Der Club an der Alster Hamburg

So. 13.08.2017 11:00 Oldenburger TeV – LTTC RW Berlin